Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /homepages/41/d411059456/htdocs/swdz/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /homepages/41/d411059456/htdocs/swdz/wp-includes/plugin.php on line 571
SWDZ » EPONYMOUS

EPONYMOUS

Martina Simkovicova

26 October – 2 November 2016

opening
25 October 2016, 7.30 pm
8 pm music by Stefan Tokár & Styx Quartet

opening times
Wed–Fri 1– 6 pm or by appointment

Die Ausstellung besteht aus mehreren ortsspezifischen analogen und digitalen Projektionen. Die Arbeiten reflektieren auf die Orte, an denen wir uns befinden oder gerne befänden, und unsere Versuche, wirkliche Räume mit unseren Visionen zu überblenden.

Bei der Projektion als mentalem Vorgang geht es um die Überschneidungen von Zukunft und Gegenwart, von Wirklichkeit und Möglichkeit. Gleichzeitig entwirft die Ausstellung eine Deutung des Namens des Off-Spaces, in dem sie stattfindet. So Weit, die Zukunft, so Gründer Andreas Pohancenik, soll die Zukunft mit dem Punkt des ‚Jetzt‘ verknüpfen und Kunst und Design miteinander verschmelzen. Beide Vorgänge sind mit einem gewissen Übergang vom Möglichen hin zum Wirklichen verbunden – und mit den Konflikten, die diese Reise mit sich bringt. Die Projektionen tragen den besonderen Eigenschaften des Raums und den bestehenden Lichtverhältnissen Rechnung und lassen eine sich in regelmäßigen Abständen wandelnde Umgebung entstehen.

Am Eröffnungsabend werden zwei außergewöhnliche Musikstücke aufgeführt. Studierende aus der Klasse für Blockflöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst (künstlerische Leitung: Prof. Carsten Eckert) wurden eingeladen, ihre musikalisch-performative Positionen zu dem Thema zu präsentieren.

Der Musiker Stefan Tokar wird ein Solo-Stuck east.green.spring des Komponisten Maki Ishii für Blockflöte vorführen. Beim zweiten musikalischen Programmpunkt handelt es sich um die Komposition “…y sigue caminando” für Blockflötenquartett des portugiesischen Komponisten  [ka’mi]. Die Vorpremiere dieses Stückes im Rahmen der Eröffnung wird vom Ensemble Styx Quartet aufgeführt.

 

 

screen-shot-2016-10-19-at-11-33-28

FRANCISCO MENDEZ

16 DEZ 2016

TAUROMAQUIA

2–16 DEZ 2016

NOTHING GOLD CAN STAY – GOLDEN NOTINGS

10 NOV – 25 NOV 2016

NU NUDES

03.–05. NOV 2016

EPONYMOUS

26 OCT – 2 NOV 2016

WILLING & ABLE

3. – 9. OKT 2016

THOMAS REDL
Druckgrafik / Multiples / Magazine

2–23 SEPT 2016

Exquisite Corpse

8–29 JULY 2016

THEATER OF SELF DESTRUCTION
CHILO ERIBENNE

17 JUN – 01 JUL 2016

EL CABRITO

21 APR – 12 MAY 2016

Rigid Splinter

30 MAR – 15 APR 2016

CHAOPOLIS
LAURENT BOMPARD

03–18 MAR 2016

music´s on my mind

18. – 26. FEB 2016

FELDSCHUH/
NEUBARTH

04–13 FEB 2016

Irgendwas ist Anders

14 – 29 JAN 2016

Sound architectures

6 – 12 JAN 2016

Offenthaltstitel

04–19 DEZ 2015

KRINCKR
GISZLR

28 OKT – 4 NOV 2015

OBJET DETOURNE

30 SEPT – 17 OKT
VIENNA DESIGN WEEK
PROJEKT

JULIE MUELLER
DOUBLE

17–31 JUL 2015

The artist enhances
and reworks the neoliberal, amazing weekend

20 JUN 2015

SIMON QUENDLER
UR-RAUM

12–14 JUN 2015

anfassbar

16.–30. Mai 2015

08/15

8 - 15 MAY

Julie and Michael present

9 - 30 APR 2015

GEDVILE BUNIKYTE

9 FEB— 14 MAR 2015

PETER PHOBIA

19 MAR — 3 APR 2015

∞ & Ω

25 – 30 NOV 2014