BILD / STOFF

4 — 20 September 2014
Opening Times: 
WED — FRI, 10.00 AM — 6.30 PM
Vernissage: 3. September 2014, 19.00 Uhr

Marlene Haderer
Elsa Okazaki
Fumie Sasabuchi
Daniela Mace Rossiter

Reenacting Sasabuchi_Performance FCKU FSHN /9. September 2014, 19.00 Uhr

Kuratiert von Sophie Haslinger
Die Ausstellung fand im Rahmen der Vienna Fashion Week 2014 (8.–14. 09.) statt.

 

ZUR AUSSTELLUNG

“Ist die beste Subversion nicht die, Codes zu entstellen, statt sie zu zerstören?”
(Roland Barthes)

Welche künstlerische Ausdrucksform wäre besser geeignet sich mit den Strategien der Mode und der Ästhetik ihrer Inszenierung auseinanderzusetzen als jenes Medium, welches uns auf Billboards, in Magazinen und Werbeanzeigen den schönen Schein der Modewelt verkaufen will – die Fotografie.
Die Ausstellung versammelt internationale Künstlerinnen, deren Arbeiten auf einer fotografischen Praxis fußen, und die sich physisch wie auch inhaltlich mit der visuellen Formensprache der Mode auseinandersetzen. Dem eingangs zitierten Credo Roland Barthes folgend, entstellen die in der Ausstellung gezeigten Werke die Strategien der Mode anstatt sie zu zerstören. Sie dekonstruieren die Codes der Mode(fotografie) mit ihren eigenen Mitteln und offenbaren auf diese Weise ein äußerst subversives Potential.
Marlene Haderer (*1978, Steyr) isoliert Fragmente aus Modemagazinen und rekontextualisiert sie im Ausstellungsraum. Ihre Arbeit spiegelt eine (persönliche) Sehnsucht nach der schönen, heilen Welt wider, die nur in diesen Bildern existieren kann. Träume und Illusionen leben in den Bruchstücken weiter, während sie als abstrahierende Wandcollage neue, künstlerische Bedeutungsräume eröffnen.
Auch Fumie Sasabuchi (*1975, Tokio) dienen als Ausgangsmaterial publizierte Fashion-Editorials. Mittels Zeichnung entfernt sie die Haut der Models und dringt, nicht nur bildlich gesehen, in Sphären vor, die unter der Oberfläche des Schönheitskanons und des Körperkults liegen.

Mit den Codes der Branche vertraut und formal in der Ästhetik der Modefotografie verhaftet, treibt Elsa Okazaki (*1976, Schiltigheim, FRA) die Markeninszenierung und den Kultcharakter von Luxusprodukten humorvoll und gekonnt auf die Spitze.
Daniela Macé Rossiter (*1986, Paris) kreiert Stoffbilder im wahrsten Sinne des Wortes.
Auf Bahnen von Seide oder Baumwolle gedruckt, werden ihre Fotografien zu dynamischen und wandelbaren Körpern, die sich den modeimmanenten Eigenschaften annähern und gleichzeitig das alte Spiel von Enthüllung und Verhüllung aufgreifen.
RAHMENPROGRAMM

Reenacting Sasabuchi_Performance FCKU FSHN
9. September 2014, 19 h

WIR NAEHEN UNS DEN FUMMEL SELBER Das Label FCKU FSHN ist eine strategische Aneignung im Hochsicherheitstrakt der Fashion Industrie. Trashsymbole und Chromnieten, Logos und Rueschen; mit der kreativen Verarbeitung von Second Hand Kleidung verortet FCKU FSHN das Globale zurück im Lokalen.

 

bvildstoff

 

IMG_7792 copy

 

 

 

10689651_787933464562309_5314271663192034532_n

IMG_7804

IMG_7808

IMG_7811

IMG_7818

FRANCISCO MENDEZ

16 DEZ 2016

TAUROMAQUIA

2–16 DEZ 2016

NOTHING GOLD CAN STAY – GOLDEN NOTINGS

10 NOV – 25 NOV 2016

NU NUDES

03.–05. NOV 2016

EPONYMOUS

26 OCT – 2 NOV 2016

WILLING & ABLE

3. – 9. OKT 2016

THOMAS REDL
Druckgrafik / Multiples / Magazine

2–23 SEPT 2016

Exquisite Corpse

8–29 JULY 2016

THEATER OF SELF DESTRUCTION
CHILO ERIBENNE

17 JUN – 01 JUL 2016

EL CABRITO

21 APR – 12 MAY 2016

Rigid Splinter

30 MAR – 15 APR 2016

CHAOPOLIS
LAURENT BOMPARD

03–18 MAR 2016

music´s on my mind

18. – 26. FEB 2016

FELDSCHUH/
NEUBARTH

04–13 FEB 2016

Irgendwas ist Anders

14 – 29 JAN 2016

Sound architectures

6 – 12 JAN 2016

Offenthaltstitel

04–19 DEZ 2015

THE ALPHA OF BETA /
THE BETA OF ALPHA

18 – 28 NOV 2015
VIENNA ART WEEK

KRINCKR
GISZLR

28 OKT – 4 NOV 2015

OBJET DETOURNE

30 SEPT – 17 OKT
VIENNA DESIGN WEEK
PROJEKT

JULIE MUELLER
DOUBLE

17–31 JUL 2015

Schwedenporno 2.0

26 JUN 2015

The artist enhances
and reworks the neoliberal, amazing weekend

20 JUN 2015

DUO ERASLAN : CLOR

14 JUN 2015

SIMON QUENDLER
UR-RAUM

12–14 JUN 2015

anfassbar

16.–30. Mai 2015

08/15

8 - 15 MAY

Julie and Michael present

9 - 30 APR 2015

GEDVILE BUNIKYTE

9 FEB— 14 MAR 2015

GELATION

29 JAN – 12 FEB 2015

PETER PHOBIA

19 MAR — 3 APR 2015

WALTER STEINACHER
CODE RMXD

16 – 24 JAN 2015

DESIGNOSKOP

17–21 DEZ

LANDSCHAFT

4 - 12 DEC 2014

Ritual Beauty

The Defined Space / Non-Public Spaces

17 – 22 NOV 2014

∞ & Ω

25 – 30 NOV 2014

ALONE

23 – 31 OKT 2014

Willing & Able

26 SEP – 5 OCT 2014

BILD / STOFF

4 – 20 SEPT 2014

TYPOGRAFISCHE INTERFERENZEN

4 – 17 JUL 2014

PROJET VALISE

13 – 28 JUN 2014

ICH KENNE KEIN WEEKEND

10 - 11 JUN 2014

SUNDAY AFTERNOONS

16 MAI – 05 JUN 2014

15 TAGE OHNE MENSCHENRECHTE

25 APR – 10 MAI 2014

UNINTERRUPTED BY HISTORY

28 MAR – 16 APR 2014

VIEWPORT #3

06 MAR – 14 MAR 2014

FINANCIAL CRISIS

13 FEB - 27 FEB 2014

AT.LAS

12 – 23 DEZ 2013

ULRICH MERTEL

5 DEZ - 8 DEZ 2013

THEORY FICTION

27 NOV - 3 DEZ 2013

OPEN STUDIO DAY

23 NOV 2013 / 13.00–18.00

MARC HALTMEYER

15 NOV - 20 NOV 2013

DIE CHIC BOUTIQUE

28 SEB - 13 OKT 2013

SUPERPOSITION

28 SEP - 6 OKT 2012
VDW 2012

LIVING SPACE

25 JUN–1 JUL 2012

Nanoplastica

21– 23 JUN 2012

Less Is More

18 MAY – 01 JUN 2012

Plastic Alchemy

15 MAR – 4 APR 2012

Onomatopee 50.5-50.8: NEST 2011

24–26 FEB 2012

TWELVE Days of Science and Design

8–20 DEC 2011

DIGITAL HANDMADE

1–7 DEC 2011

NODE and SFTF RUG DESIGN COMPETITION

– ENTRiES ARE NOW CLOSED –

IMAGINARY MENAGERIE

20 OCT – 19 NOV 2011

Quicksand Jacuzzi

25 AUG - 26 SEP 2011

John Hooper and Mike Moloney: Recording an Island

- PAST EVENT -

ISLAND/UNIVERSE

29 JUL – 13 AUG 2011

Hendzel & Hunt

15 JUN - 21 JUN 2011